Implantologie

Zahnimplantate – das klingt zunächst nach einem außerordentlich komplexen Eingriff, den man sich gern ersparen möchte. Oft ist die Implantologie aber die nachhaltige und komfortable Lösung, die Brücken und Prothesen weit überlegen ist.

Prinzipiell sind Implantate als Träger von Zahnersatz “künstliche Zahnwurzeln”. Wir arbeiten ausschließlich mit Titan-Implantaten, die in den Kieferknochen verschraubt werden.

Dieses chirurgische Vorgehen belastet den Patienten viel weniger als frühere Implantationstechniken und führt sehr selten zu Komplikationen bei der Wundheilung. Zudem haben Schraubenimplantate den Vorteil, dass sie sich durch ihr Gewinde in den meisten Fällen sofort im Knochen fest verankern. Das verkürzt die Einheilzeit, weil nur wenig Knochen nachwachsen muss.

Titan-Implantate können ohne Probleme Jahrzehnte halten, also in der Regel ein Leben lang! Ganz wichtig: Der Kieferknochen kann voll und ganz weiter belastet werden; es kommt zu keinem Knochenabbau.

Voraussetzung für die Nachhaltigkeit unserer Arbeit sind auch bei Implantaten eine systematische Mundhygiene und regelmäßige Prophylaxe-Termine.